Freiberg - Haldenzug auf dem Seilerberg

Südöstlich von Freiberg entstand nach 1950 der Stadtteil Seilerberg. Er hat seinen Namen von einer Seilerei, welche ab etwa 1790 Seile für den Bergbau herstellte. Im Bergbau war der Bedarf an Seilen zur Förderung des Erzes sehr groß.
Hinter diesem Wohngebiet sind noch deutlich die Bergbauhalden vergangener Zeiten zu sehen, z.B. der "Alt Rosenkranz Zug" oder der "Daniel Zug". Die Halden sind fast hintereinander angeordnet und man kann daran gut den "Zug" - den Verlauf des Erzganges erkennen.
 
   Home
   Bergbauliche Standorte und Sehenswürdigkeiten