Logo Geo- und Umweltportal Freiberg

Home
Stadt Freiberg
Geologie
Bergbau
Umwelt
nützliche Links
Aktuelles
Fachwörterbuch
Sitemap
Impressum
Kontakt

 Zeittafel |  Entstehung des Erzgebirges |  Die Welt der Gesteine |  Geologische Lehrpfade |  Literatur

Geologischer Lehrpfad Teil 1 Hospitalwald - Oberschöna

  ehemalige Wassermühle
ehemalige Wassermühle
 

Station 25: ehemalige Wassermühle

Neben der Nutzung der Wasserkraft im Bergbau als Aufschlagwasser für die Kunstgezeuge, wurde die Wasserkraft der Flüsse und Bäche (Mulde, Striegis, Münzbach) im großem Umfang durch zahlreiche Mühlen genutzt. Diese Mühle hat in der Zwischenzeit (nach der Wende) ihren Betrieb eingestellt. Der Mühlgraben wurde verfüllt und ist nur noch im Ansatz erkennbar.
 
 
 
  Grubenfeld in Oberschöna
Abb.8: Grubenfeld in Oberschöna
 

Station 26: Altbergbau unweit der Striegisbrücke

Kurz vor der Striegisbrücke, etwa 30m vor der Kreuzung der Dorfstraße mit der B173 befindet sich unterhalb der Dorfstraße ein auffälliger Wasseraustritt. Der braunrote Schlamm auf der Wiese weist auf Stollnwasser hin, dessen Eisengehalt bei Luftzutritt ausgefällt wird. Wahrscheinlich handelt es sich um das Mundloch des König Salomon Stollns. - So wurde es 1986 von Dr. Bernstein beschrieben. Heute ist dieser Wasseraustritt leider nicht mehr festzustellen. Die Ausfällung von Eisen ist aber am Wasseraustritt des "Neuer Segen Gottes" Stolln (vgl. Abstecher vor Station 16) gut zu erkennen.
 
   
 
 
 
Start vorherige Seite nächste Seite letzte Seite  
 
  Station: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31  
 

letzte Änderung: 04/04
Redaktion: B.Bicher
Gestaltung: B.Bicher